Versandkostenfrei ab 29,99 €
Kauf auf Rechnung
Große Produktauswahl
kostenlose DIY Anleitungen
Versandkostenfrei ab 29,99 €
Kauf auf Rechnung
Große Produktauswahl
Versandkostenfrei ab 29,99 €
Kauf auf Rechnung
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

ANLEITUNG

Maske/ Behelfsmaske selber nähen

 

Eine Behelfsmaske kann in diesen Tagen helfen den Virus COVID-19 einzudämmen und andere zu schützen. Bei einer selbstgenähten Behelfsmaske handelt es sich nicht um ein medizinisches Produkt – es kann dennoch helfen, Tröpfchen beim Sprechen, Husten und Niesen aufzufangen und so andere zu schützen. Das ist besonders wichtig, da man selbst Träger des Virus sein kann, ohne Symptome zu haben.
Diese Anleitung ist von DIY Eule (https://www.diyeule.de/). Die Maske wird aufgefächert und mit zwei Gummibändern an den Ohren befestigt. Oben befindet sich ein Draht, damit die Maske eng an Nase und Wangen angepasst werden kann. Hier wird ein Vlies als Einlage genutzt, damit so wenig Tröpfchen wie möglich durch die Maske gelangen. Das Vlies kann jedoch auch weggelassen werden, damit die Luftdurchlässigkeit der Maske besser ist.
Wenn Ihr Masken benötigt oder selbst helfen möchten und mit Euren genähten Masken andere unterstützen möchtet dann schaut bei Schnittenliebe vorbei: https://schnittenliebe.com/wir-helfen-gegen-covid19//
Wichtige Informationen zu dem Thema und einen “Beipackzettel” für die selbst genähten Masken finden Sie bei #MaskeZeigen: https://maskezeigen.de/downloads/

Achtung: Die Maske ist lediglich eine Zusatzmaßnahme. Der Mindestabstand muss weiter eingehalten werden und auch das Händewaschen sowie weitere Hygienemaßnahmen sind wichtig.

Material:
28 x 38 cm engmaschige Baumwoll-Webware, kein Canvas oder zu grobporige Stoffe
optional: 22 cm x 19 cm Vlies z.B. Vlieseline S13 (kochwäsche geeignet)
20 cm Aluminiumdraht Ø 2 mm oder anderer rostfreier (!) Draht
60 cm kochfestes Gummiband
Stecknadeln
Bügeleisen
Zange für den Draht
Nähmaschine & Nähzubehör

Eine große Auswahl an schönen Baumwollstoff-Zuschnitten finden Sie hier: zu den Baumwollstoffen >>

Anleitung:

1. Schneiden Sie folgende Teile zu:
Baumwollstoff:
1 Hauptteil 22 cm x 38 cm
2 Seitenteile 6 cm x 8 cm
Vlies:
1 Hauptteil 22 cm x 19 cm

2. Das Hauptteil rechts auf rechts zusammenklappen, so dass es weiterhin 22 cm breit ist. Die schönen Seiten liegen aufeinander. Das Vlies auf legen und die offene, 22 cm lange Kante abnähen.

3. Das Stoffstück wenden und das Hauptteil bügeln.

4. Vom Draht 20 cm abschneiden und die Enden mit der Zange umbiegen, sodass Sie sich daran nicht verletzen können.

5. Den Draht oben zwischen die Stofflagen in die gefaltete Kante legen und hier parallel zum Draht noch einmal entlang nähen.

6. Jetzt werden die Falten gelegt (gerade wie eine Ziehharmonika). Es werden insgesamt drei solche Hin-und-zurück-Falten gelegt. Am Ende sollte alles 6 cm breit sein.

7. Die beiden Kanten knappkantig abnähen. Achten Sie darauf nicht über den Draht zu nähen. Den können Sie dabei immer etwas hin und her schieben.

8. Die Seitenteile rechts auf rechts auf die Seiten auflegen – mit der 8 cm langen Kante. Der Stoff schaut an beiden Seiten etwas über. Die Seitenteile im Bereich der Maske 1 cm hinter der Kante festnähen. Achten Sie wieder darauf, nicht über den Draht zu nähen.

9. Die Seitenteile umbügeln. Anschließend die oberen und unteren Kanten der Seitenteile knapp einklappen und diese ebenfalls bügeln. Die seitlichen, offenen Kanten vom Seitenteil 1 cm zur linken Seite falten. Zwei 30 cm lange Stücke vom Gummiband zuschneiden. Die Gummibandteile an den Seitenteilen einlegen, das Seitenteil umschlagen und es über die Naht auf dem Maskenteil legen. Die Seitenteile hier knappkantig festnähen.

10. Die Gummibänder verknoten und Sie sind fertig. Die Position der Knoten bzw. Länge der Gummibänder sollte individuell angepasst werden, damit die Maske gut sitzt.

Zuletzt angesehen